Sedimente sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gewässer. In Stauräumen wird der natürliche Fließprozess allerdings gehemmt: Die Sedimente sinken auf den Boden des Staubeckens und verlanden die Struktur. Die Energieproduktion wird eingeschränkt. Gleichzeitig fehlen diese Sedimente flussabwärts zur Erhaltung des natürlichen Geschiebes und der Biodiversität.

Sedimentraumbewirtschaftung nach herkömmlichen Methoden ist kostenintensiv und ökologisch folgenschwer.Sowohl für die Betreiber der Wasserkraftanlagen als auch für die Umwelt ist es maßgeblich, dass für diese Problematik sinnvolle Lösungen gefunden werden.

Bei der Tagung „SEDIMENT-MANAGEMENT – ein Thema für Generationen“ wird das Thema von unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet: Mit welchen Herausforderungen kämpfen die Betreiber? Wie wirkt sich die Stauraumbewirtschaftung auf den Fluss aus? Welchen gesetzlichen Rahmen gibt es? Welches sind die modernen Forschungsansätze? Wie sieht es mit der praktischen Umsetzung aus?

ANMELDUNG 3. INTERALPINE ENERGIE- UND UMWELTTAGE















    Die Teilnahmegebühren für die zahlungspflichtigen Veranstaltungen sind vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen. Die Anmeldung mittels gegenständlichen Anmeldeformular ist verbindlich. Bei schriftlichem Rücktritt bis zu 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird keine Kursgebühr verrechnet. Bei späterem Rücktritt wird die Hälfte der Kursgebühr verrechnet. Bei Nichterscheinen oder Rücktritt am Veranstaltungstag wird die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Mit dieser Anmeldung akzeptiere ich die AGB und stimme zu, dass meine Daten (Name, Nachname, Firma) für die Teilnehmerliste welche an die Tagungsteilnehmer ausgehändigt wird und für die Teilnahmebestätigung verwendet werden, weiteres stimme ich zu, dass im Rahmen der Veranstaltung Bilder/Videos gemacht werden und ggfl. zur Veröffentlichung verwendet werden.

    [super_form id=”5929″]

    POWERED BY